CDU Borchen in der Presse
Hat der Standort Hessenberg für den SCBorchen noch eine Zukunft?
vom 04.9.2018

CDU Borchen empfiehlt Suche nach Ausweichquartier
Mit dem neuen Baugebiet Unterm Hessenberg werden ca. 50 neue Bauplätze in unmittelbarer Nähe des Fußballplatzes „Hessenberg“ des SC Borchen entstehen. Schon jetzt platzt dieses Sportgelände aus allen Nähten - mit vielen jungen Familien im neuen Baugebiet wird sich dieses noch verstärken. Unter dem Eindruck von Streitigkeiten mit einem Anwohner zum Thema Lärmbelästigung am Sportplatz Alfen, kann man heutzutage keinem Sportverein mehr raten, seinen Sportplatz in unmittelbarer Nähe eines Wohngebietes zu betreiben. Hier ist Ärger vorprogrammiert. Zudem sind die Rahmenbedingungen bei den jetzigen Parkplätzen am Hessenberg und dem zu- und
abfließenden Verkehr zur Zeit alles andere als befriedigend.

Aus diesen Gründen sollte aus Sicht der CDU Borchen, natürlich in Absprache mit den Vereinsverantwortlichen des SC Borchen und der Verwaltung, umgehend nach einer Alternativlösung gesucht werden. Das könnte z.B. das Gelände gegenüber dem Rathaus und des Rasenplatzes der Schule an der Altenau sein. Die Vorteile liegen hier klar auf der Hand: Bündelung aller Sportstätten Borchens (Sporthalle, Rasenplatz, Skaterbahn und Tennisplatz) an einem Ort. Hier besteht keine Gefahr einer Klage wegen Lärmemissionen durch Nachbarn.

Auch das Parkplatzproblem sowie die Verkehrsthematik lassen sich hier deutlich leichter lösen. Aus diesen Gründen sollte bereits jetzt mit der Planung begonnen werden, um die Kosten gering zu halten, sobald der Kunstrasenplatz erneuert werden muss.
Ein solches Konzept bietet den Sportlern des SC Borchen sowie den Borchener Bürgern langfristig eine konstruktive Perspektive und wird daher seitens der CDU Borchens gefordert.