CDU Borchen in der Presse
Bürger Borchens nicht abhängen
vom 11.10.2018

Gerechtigkeit für Borchener Bürger und modernste Technologien für die Gemeinde.
Die Bürger Borchens müssen aus Gründen der Zukunftsvorsorge unbedingt mit schnellem Internet versorgt werden. Sie haben einen Anspruch darauf, an den sich schnell entwickelnden Technologien, ebenso wie seinerzeit an Strom und Telefon, teilzuhaben. Deshalb ist ein zügiger Ausbau des Glasfasernetzes für schnelle Datenübertragungsraten als wesentlicher Standortfaktor für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Fortentwicklung Borchens notwendig.

"Egal, ob für die gesundheitliche Grundversorgung unserer Bürger oder das selbstfahrende Auto der Zukunft, ein gut und schnell funktionierendes Internet ist unerlässlich für die Zukunft unserer Heimatgemeinde", so der Borchener-CDU-Vorsitzende Bernd Langer.

Borchen hat als Gemeinde aktuell die Möglichkeit, in Solidarität mit den anderen Kommunen des Kreises Paderborn an einem kreisweiten Bundesförderantrag zur Glasfaserversorgung im ländlichen Raum teilzunehmen. Bei diesem Förderantrag werden die Kosten eines Glasfaserausbaus im Außenbereich zu 50 Prozent von der Bundesrepublik Deutschland und zu 40 Prozent vom Land Nordrhein-Westfalen übernommen. "Somit besteht die einmalige Chance, mit einem Eigenanteil von 10 Prozent der Kosten alle Borchener Bürgerinnen und Bürger gleichberechtigt an der zukünftigen digitalen Entwicklung teilhaben zu lassen", so Langer.

Die CDU Borchen befürwortet eine solche Investition von ca. 500.000 Euro über mehrere Jahre in den von allen anderen Kommunen des Kreises Paderborn befürworteten Glasfaserausbau. Eine solche Investition ermöglicht allen Bürgerinnen und Bürgern des ländlichen Raumes die Nutzung heutiger wie auch zukünftiger digitaler Technologien.